Landschaften entwerfen: Von der Vision über die Strategie bis zum räumlich konkreten Entwurf und dessen Umsetzung. Für jede Frage, jeden Ort und jedes Publikum erfinden wir im interdisziplinären Netzwerk STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN-HH immer wieder neue Herangehensweisen und Lösungen.

zurück 
WBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke BremenWBW Stadtstrecke Bremen

Eine Flusslandschaft mitten in der Stadt ist kostbar! Die Neugestaltung des Raumes durch die Hochwasserschutzmaßnahme ermöglicht die Qualifizierung eines attraktiven öffentlichen Raumes in der Neustadt: eine Promenade mit Blick über die städtische Flusslandschaft, einen großzügigen Weg am Wasser mit Wasserkontaktstellen. Hier soll die Verbindung zwischen den Menschen und der Flusslandschaft - der Kleinen Weser und der Tideweser- über vielfältige Ufervegetationen, Trittsteinen im Wasser und naturnahe Böschungen hergestellt werden. Am Wasser ensteht mehr Raum für die Menschen, Pflanzen und Tiere und gleichzeitig wird das Ufer den wasserbaulichen Anforderungen gerecht. Die Hochwasserschutzwand und die integrierten Rampen und Zugänge mitteln zwischen oben und unten. In die neue Betonmauer sind Stadtnaturmaßnahmen integriert, die Raum für kleinste Lebewesen bieten: von Moosen, über Insekten, Käfern, Libellen, Vogelnestern. Entlang der Mauer entsteht eine Pflanzenzone, welche die Schutzwand begrünt. Der Weg entlang des Wassers soll so breit hergestellt werden, dass genug Platz für Flaneure und Fahrradfahrer geschaffen wird.

WBW Stadtstrecke Bremen _ Realisierungwettbewerb _ Info _

06/2016-09/2016

Auftraggeber: Freie Hansestadt Bremen

Team: Sabine Rabe, Gerko Schröder, Marius Hurlbrink, Sebastian Beutel

In zusammenarbeit MIT: Sowatorini Landschaft

vor