Landschaften entwerfen: Von der Vision über die Strategie bis zum räumlich konkreten Entwurf und dessen Umsetzung. Für jede Frage, jeden Ort und jedes Publikum erfinden wir im interdisziplinären Netzwerk STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN-HH immer wieder neue Herangehensweisen und Lösungen.

zurück 
Seitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton AargauSeitensprünge im Kanton Aargau

Das Projekt Rheinliebe im Rahmen der IBA 2020 in Basel wurde für den Kanton Aargau vertieft. Für den Abschnitt Kaiseraugst/Wyhlen bis Möhlin/Schwörstadt wurden hierzu Binationale Projektideen erarbeitet.
    Temporäre Aktionen bzw. Interventionen und lang bis mittelfristigen Projekten sollen die gemeinsame Entwicklung des trinationalen Agglomerationsraumes Basel vorantreiben und grenzübergreifende Kooperationen fördern.
Das sonst trennenden Element Wasser nimmt hierbei eine verbindende und zentrale Funktion ein. Die Qualitäten der Kanten des Flussraumes sollen entwickelt und zugänglich gemacht werden: Bewunderer-Orte lassen über den Rhein blicken, Verführungsorte führen an ihn heran und stellen eine Verbindung zu ihm her. Seitensprünge ermöglichen einen direkten Austausch mit dem Gegenüber und fördern somit eine Deutsch-Schweizer Austauschkultur über den Fluss!

Seitensprünge im Kanton Aargau _ Vertiefung des IBA-Basel Rheinliebeprojektes _ Info _ Pdf

02/2013 - 06/2013, Auftraggeber: Kanton Aargau Schweiz Sektion Siedlungs- und Freiraumentwicklung, Team: Sabine Rabe, Marcella Hartmann, In Zusammenarbeit mit: Station C23

vor