Landschaften entwerfen: Von der Vision über die Strategie bis zum räumlich konkreten Entwurf und dessen Umsetzung. Für jede Frage, jeden Ort und jedes Publikum erfinden wir im interdisziplinären Netzwerk STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN-HH immer wieder neue Herangehensweisen und Lösungen.

zurück 
Diorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues FleetlebenDiorama - Neues Fleetleben

Sie ist das schönste Gewässer Hamburgs: die Alster.

Zugleich ist sie Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten und als Wanderroute für viele Fischarten überlebenswichtig. Wie blaue Lebensadern durchziehen die Alsterkanäle und -fleete die Altstadt. Über diese Wasserstraßen sollen Wanderfische zu ihren Laichplätzen gelangen. Doch vor allem sind in den Fleeten die Lebensbedingungen für die vielen verschiedenen Alsterbewohner schlecht. Hier setzt das Projekt an.

Von der Elbe in die Alster und zurück:
Über zwei neue Fischtreppen, gebaut von der Behörde für Umwelt und Energie, können Meerforellen, Aale, Lachse, Neunaugen und Co. zukünftig wieder von der Elbe in die Alsteraufsteigen. Auf ihrem Weg durch die Fleete brauchen sie allerdings Nahrung und Schutzräume. Ein wichtiges Ziel des Projektes ist es daher, die Lebensbedingungen für die Alsterbewohner zu verbessern. Mit den im Modell dargestellten Maßnahmen wird mehr Vielfalt in den Fleeten geschaffen. Damit werden die historisch und hydrologisch bedeutenden Gewässer als Lebensraum und Wanderkorridor mitten in der Stadt aufgewertet.

Diorama - Neues Fleetleben _ Maßnahmen für die lebendige Alster in der Fleetstadt _ Info _

10/2015 - 12/2015, Auftraggeber: Projekt Lebendige Alster NABU/BUND/Fischotterzentrum eV, Modellbau: Alexander Joly Entwurf: Sabine Rabe, Julia Schulz Beratung: Luc Knödler

vor